2021 | Kein Fest, aber BRN-Geschichte zum Nachlesen

Es sind immer noch keine Zeiten für große Stadtteilfeste, denn der Virus gehört immer noch zu unserem Alltag und verhindert eine große Geburtstagsause für unsere inzwischen einunddreißig Jahre alte BRN. Wir werden das Fest nachholen, bestimmt! Wenn ihr wieder mitmacht. Dazu demnächst mehr.

Bis dahin gedenkt jeder für sich der BRN und hängt seinen Träumen nach.  Vielleicht der vom besten Langos auf dem Martin-Luther-Platz, den legendären Konzerten der Band “Goldner Anker” oder dem längsten Kuss hinter der scheune. Jan Frintert und ich haben Ende letzten Jahres gemeinsam die BRN-Geschichte aufbereitet und in den Dresdner Heften (Nr. 144) “Dresden feiert (sich) selbst” veröffentlicht. Unser Artikel “Die gezähmte Widerspenstige” wurde nun anlässlich des ausgefallen Geburtstages in drei Teilen auf dem Neustadt-Geflüster veröffentlicht: Teil 1 (1990 – 1993), Teil 2 (1994 – 2001) und Teil 3 (2001 – 2020)

Im letzten Jahr fand anlässlich der dreißig Jahre BRN eine dreiteilige Talkshow statt. Die gesamte Show und unser Geburtstagslied könnt ihr hier nachsehen: brn-buero.de/brn2020

Und weil Stadtteilfeste zur Stadtkultur gehören laden wir am Sonntag zur Demo. Banda Internationale, als Banda Comunale  in der Neustadt gegründet, spielen auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.